RFID-Karten drucken

RFID-Karten drucken lassen oder unbedruckt kaufen

Transponder-Karten und ihre Funktionsweise

RFID-Karten drucken JDMRFID-Karten drucken zu lassen bedeutet, dass die PVC-Karten mit einem kontaktlosen Chip ausgerüstet sind, der im Inneren der Karte unsichtbar per Funk entweder eine weltweit einzigartige Seriennummer oder eine vom Kartenherausgeber gespeicherte Information übermittelt. Somit müssen diese Karten im Gegensatz zur kontaktbehafteten Chipkarte nicht in ein Lesegerät geschoben werden, sondern werden auf mit Hilfe eines Lesegerätes mit Antenne auf bis zu 60 cm beim passiven Transponder oder gar mehreren Metern beim selteneren aktiven Transponder erkannt und gelesen. Dies ist besonders für Mitgliedskarten für den Check-In im Fitness-Studio praktisch, da die Einlasskontrolle überaus schnell geht. Aber auch an der Hoteltüre ist der rasche Zugang mit dieser Technik gegeben. Beim Lesen der Transponderkarte durch einen RFID-Reader entsteht ein Energiefeld, das den Chip im Innern der Karte automatisch mit Strom versorgt, zumindest beim weit verbreiteten passiven Transponder. Die Karten müssen also nicht aufgeladen werden wie batteriebetriebene Elektrogeräte. Der aktive Transponder, der sich insbesondere durch seinen Reichweitenvorteil auszeichnet, wird durch eine eigene Batterie gespeist.

Sie können aber auch RFID-Karten drucken lassen, die mit einem Kontaktchip in einer Karte vereint werden, was dann Hybrid-Karte genannt wird. Können bei solchen Karten beide Schnittstellen angesprochen werden, spricht man von einer Dual-Interface-Karten.

Was ist RFID?

RFID-Karten drucken Hannover MobilRFID ist die Abkürzung für Radio Frequency Identificarion, was die berührungslose Übertragung von Daten meint. Der RFID-Chip ist ein Transponder, der nicht nur in Karten oder anderen Bauformen untergebracht werden kann, sondern zum Beispiel auch in Haustieren implantiert wird. Die gängigsten RFID-Karten arbeiten meist in den Frequenzbereichen 13,56 Mhz oder 125 Khz. Es gibt aber auch ultrahochfrequente Chips mit 968 Mhz für größere Entfernungen.

Die RFID-Technik schickt sich an, den Barcode oder den codierten Magnetstreifen durch die komfortablere Nutzung mehr und mehr zu verdrängen.

RFID-Karten drucken lassen für Ihre Bedürfnisse

RFID-Karten drucken-SpeedfitDie Karten mit RFID-Technik lassen sich in allen gängigen Druckverfahren, also im Offsetdruck und Siebdruck bei mittleren und großen Stückzahlen sowie im Thermotransfer- beziehungsweise Retransferdruck bei kleineren Stückzahlen bedrucken. Für ein brillantes Druckergebnis empfiehlt es sich, diese Karten genau so zu drucken wie funktionslose Plastikkarten auch. Der Chip sitzt dann bei der Mehrschichtkarte in dem mittleren Bogen zwischen den Druckbögen und den äußeren Lamimatbögen. dem Kern der Karte. Sie können aber bei uns auch unbedruckte Blanko-Karten beziehen und diese dann mit einem Thermotransferdrucker in Eigenarbeit bedrucken. bitte beachten Sie, dass sich lackierte Karten nur sehr schlecht nachträglich bedrucken lassen.

Nutzen Sie unsere Erfahrung

Wir helfen Ihnen gerne dabei, die richtige RFID-Technik auszuwählen und unterbreiten Ihnen ein attraktives Angebot. Wenn Sie unsicher sind, welcher RFID-Chip für sie und Ihre technische Umgebung der Richtige ist, können Sie uns gerne eine Musterkarte senden, damit wir den Chip für Sie auslesen.